Juliane-78: Blog 2:

Datenschutzerklärung/Impressum DSGVO

blog-2.htm:
letzte Änderung 09.02.22/24.01.21/28.12.21/18.12.21/Beginn 18.12.21 (C) Dr. Juliane Hehl

zurück zur Übersicht
Blog 2: Wer bin ich?

Ich kam am 03.08.1943 als Hans auf die Welt. Meine Jugendzeit verlief wie damals oft üblich ohne Animation (wir Kinder
beschäftigten uns selber): Märklinbaukasten, Modelleisenbahn. Nach den ersten Elektrik-Kenntnissen kam die Radiobastelei
schon sehr früh dazu: Detektorempfänger, Röhren-Radioempfänger, Hochspannungsnetzteile und dann Schwarzweiß-Fernsehempfänger.

Nach der 5. Volksschulklasse schickten mich meine Eltern auf die damalige Oberrealschule, später ja das Gymnasium.
Hans
Nach dem Abitur im Juli 1963 (Englisch Note 5;), da ich mehr bastelte als Vokabeln zu lernen) musste ich zur Bundeswehr (18 Monate).
Und ich blieb nach der Grundausbildung dann 2 Jahre (1963-1965) dort, denn ich war bei der technischen Truppe,
mInstBtl480 in Sonthofen/Allgäu, für mich ein Technik-Traum, machte die Führerscheine B,C. Große MAN-Lkw fahren, war einfach
super. Und den 1er-Motoradschein machte ich bei einer zivilen Fahrschule in Sonthofen mit meiner Vespa.

In den zwei Jahren wurde ich Fahnenjunker, Fähnrich und als Leutnant war ich Zugführer bei der Ausbildungskompanie in Kempten.
Und im Frühjahr 1965 lernte ich meine Barbara kennen, Verlobung Sylvester 1965, dabei ich outete mich bei ihr als trans,
nur war damals dieser Begriff unbekannt. Heirat zunächst nur standesamtlich am 30.04.1968, ich war im 8.Semester an
der Uni München (Chemie, Biologie, Physik),
Und meine Barbara machte mir damals den Heiratsantrag. Kirchliche Traung am 03.08.1986, an meinem Geburtstag.
Wir waren 48 Jahre (kinderlos) verheiratet, bis Barbara am 02.12.2016 an Krebs verstarb.

Aber ich trug schon Feinstrumpfhosen im Winter unter der Jeans , auch halterlose
Feinstrümpfe, die damals auf dem Markt erschienen.
Studium der Naturwissenschaften ab Wintersemester 21.10.1965/66:

Mein Studienbuch vom 21.10.1965, Hochschul-Nr. 1554 (damals noch Hans) bis einschließlich 9. Semester 1969/1970.
Ich belegte zusätzlich zu Chemie- und Biologievorlesungen auch Experimental-Physik- und Physikalische Chemievorlesungen.
siehe mein Studienbuch als Pdf.
Studienbuch Studienbuch
Staatsexamen Herbst 1970 Lehramt am Gymnasium, dann 4 Jahre Doktorarbeit am Zoologischen Institut bei Prof. B. Linzen,
mdl. Prüfung/Promotion am 21.07.1974.

Dezember und Januar 1971 arbeitete ich als techn. Aushilfe bei Radio RIM in München Hauptbahnhof.
Juliane Juliane
Und ab Februar 1974 begann ich schon die Referendarausbildung am Rupprecht-Gymnasium in München. Ab 1975 Zweigschuleinsatz
in Regensburg am Goethe-Gymnasium, 2. Staatsexamen 1976, dann ab 1976 Studienrefendar zur Anstellung in Neumarkt/Oberpfalz
am Ostendorfer Gymnasium. Dann ab 1977 am Luitpold-Gymnasium in München.

Seit 1980 am Gymnasium Markt-Schwaben (Franz-Marc-Gymnasium).
1984 Fernsehserie "Mikroelektronik Schritt für Schritt", ich schrieb an der Begleitlektüre und am Buch mit. In der
Computerzeitschrift mc vom Franzisverlag veröffentlichte ich mehrere Berichte zu dem Bausatz des mc-CP/M 2.2-Computers
und des NDR-Rechners, siehe auch Roadmap NDR/MC-CP/M-Rechner.
mc-Computer
Von 1990 bis 1996 war ich Lehrbeauftragter an der Fachhochschule München, Fachbereich Elektrotechnik,
für Mikrocomputer- programmierung und Pascal (genehmigte Nebentätigkeit mit 4 Std.), war ja fachfremd
(Chemie/Biologie/Physik). Prof. J. Plate holte mich, er kannte mich von der Fernsehserie
"Mikroelektronik Schritt für Schritt". Leider verstarb Jürgen kurz nach der Pensionierung 2018.
Plate Jürgen
Am 20.03.2002 begann ich meine Geländewagen-Webseite in HTML zu programmieren, zunächst mit der Doku meines Mercedes 240GD Geländewagens.
den ich seit Juli 1980 hatte. Es folgte dann die Doku meines G55AMG, den ich am 03.02.2006 neu kaufte und dann ein halbes Jahr zerlegte und konservierte,
siehe hier und umbaute.

Mit dem G55AMG war ich dann im Frühjahr 2008 und 2009 zum Schleudertraining in Arjeplog (fast am Polarkreis) in Schweden.

Seit April 2008 wurde der gebraucht erworbene R230-SL55AMG (Bj. 7/2002) dokumentiert.

Bei der Transilvania-Trophy 2008 fuhr ich als Hilfskraft mit dem G55AMG und Wohnwagen im Team Orimex mit. Für die
Transilvania-Trophy 2009 ersteigerte ich mit einem Freund anfangs Juli 2008 einen gebrauchten Puch 280GE
Zweisitzer-Geländewagen und renovierte ihn total.

2009 und 2010 fuhr ich dann die Hobby-Trophy, die auch nicht ohne war.

2007 Pensionierung als Studiendirektor.

Der mentale Zusammenbruch:

Im Oktober 2013 wurde der Brustkrebs bei Barbara erkannt und operiert. Die Chemotherapie war bis Anfang 2016 erfolgreich,
danach nicht mehr. Barbara verstarb am 02.12.2016 in der Palliativklinik Wartenberg. Und ich wußte nach 48 Ehejahren nicht
mehr, was ich machen sollte.

Eigentlich hatte ich in meiner Freizeit alles gemacht, was mir möglich war: Gartengestaltung, Elektronik,
Jagd, ein schnelles Autos, ein schwerer Geländewagen, Trophyfahren in Rumänien mit einem 280GE,
Arjeplog: Eis-Schleudertraining, Nürburgring erleben und einiges mehr.

Aber das Leben ist zu schön. So begann ich ab Juni 2017 mein zweites Leben als Frau, aber das steht alles in Blog 3.

zu Blog 3:


Valid HTML 4.01! Validation für HTML 4.01 - diese Seite validieren:

zurück zum Anfang top